Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Voilá: Monoblöcke mit der KT88

Nach dem carmavox17 mit zwei EL84 in parallel-single-ended kommt der carmavox18 pro Kanal mit je einer schönen, großen Beam-Power-Tetrode daher. Da eignet sich alles ab KT88, etwas wuchtiger und auch besser im Sound: die KT120.

Das ist auch optisch ein Fest, kommen doch als Vorröhren einmal die kleine Triode EC92 (vorn rechts)  und zweitens die einzigartige Pentode E80F (vorn links) zum Einsatz: Zusammen mit der Tetrode sind das drei verschiedene Röhren-Typen und -Sockel, dazu jeweils ein leistungsstarker Ringkern-Netztrafo im Stahlmantel und ein großer Hammond-Übertrager.

Die Schaltung des Eintakters ist wie immer klar und einfach mit wenigen hochwertigen und einzeln ausgewählten Bauteilen im kurzen Signalweg. Dazu kann man die Eingangsempfindlichkeit regeln, und bei den Endröhren kann man zwischen Trioden- und Tetrodenmodus umschalten.

Wie üblich gibt es eine Gleichstromheizung für die Vorröhren, Einschaltverzögerung über Relais, Entstörfilter, Überspannungsschutz und Mosfet-Regelung für den Anodenstrom sowie Lautsprecheranschlüsse für 4- und 8-Ohm-Boxen.